Der neue Volvo XC 60 / ein SUV als Familienauto

Volvo Mamasdaily

#Werbung Für ein paar Wochen begleitete uns der Volvo XC 60, heute berichte ich euch darüber…


Für ein paar Wochen begleitete uns der neue Volvo XC 60, ein SUV. Und wir haben ihn für euch mal genauer unter die Lupe genommen.

Der Volvo-ein Hingucker!

Ich muss gestehen, dass ich zum ersten Mal einen SUV und zum ersten Mal auch Volvo fuhr! Aber kann ein SUV auch ein Familienauto sein? Wie fährt er sich? Komme ich mit einem solch großen Auto zurecht? Fragen, die ich mir anfangs selbst stellte und euch gerne beantworten möchte.

Volvo Mamasdaily

Nicht nur von Außen ist der Volvo ein echter Hingucker, auch von Innen lässt er keine Wünsche offen! Der XC 60 wurde uns in der Vollausstattung mit allen möglichen technischen Neuheiten und Features zur Verfügung gestellt. Er glänzte mit seinem edlen Innendesign, bei der neben den Ledersitzen, auch die Armatur komplett aus Leder bestand.

Eine schicke Mittelkonsole, die Platz für Handy, Schlüssel und Co bot. Insgesamt eine tolle Farbkombination! Wobei ich bei einer Wahlmöglichkeit nie weiße Ledersitze mit Kindern wählen würde. Ihr Mamis, wisst was ich meine 😉

Volvo

Übrigens ist der Schlüssel des Autos schon ein Highlight für sich, besteht ebenfalls komplett aus Leder und mit dem typischen Volvo Emblem sieht er schick und edel aus. Allerdings benötigt ihr den nicht zum starten, das wird über den Knopf in der Mittelkonsole getätigt. Ihr müsst ihn also nur bei euch tragen. – tolle Sache!

Der XC 60 bietet neben der Lenkradheizung, die Sitzheizung mit Temperaturregelung für alle Sitze, auch für hinten! Für Frostbeulen wie mich, optimal und so war mir der Volvo auch gleich etwas sympathischer.  

Und wie fährt sich so ein SUV?

Da ich wirklich gerne Auto fahre und mich auch als Frau für Autos interessiere, ließ ich mir es natürlich nehmen, den XC60 auf Herz und Nieren zu prüfen. Mit 320Ps fuhr ich ihn auf der Autobahn aus und war angenehm überrascht, wie leise und leicht er sich für ein so großes Auto fährt! Ein Fahrgefühl der absoluten Extraklasse.

Für kleine Stadtfahrten mit Parkassistent und Rückfahrkamera ebenso geeignet, wie für lange Autofahrten!

Man könnte ja meinen, dass der SUV einem in der Stadt, beim Einkaufen oder beim Abholen des Kindes schwer fällt…gerade in Sachen parken mit einem viel zu großen Auto und einer viel zu kleinen Parklücke. Und ich muss ehrlich gestehen, das ich kein Parkass bin, aber den SUV habe ich mit Hilfe der Rückfahrkamera und Parkassistent ohne Probleme in die Parkbuchten bekommen! 

Auf der Mittelkonsole lassen sich übrigens verschiedene Drive Mode einstellen und so testete ich im Schnee auch gleich den Off Road Modus mit Allrad Antrieb. Und was soll ich sagen? Fährt einwandfrei durch und liegt super auf der Straße…pardon…es war ein Schotterweg und ich war anfangs überzeugt „das Auto schafft das nicht“. 

Ich habe euch hier mal die ganzen technischen Details, für alle, die sich näher dafür interessieren! 

Ist der Volvo XC 60 ein Familienauto?

Was mir aber als Mami und für meine Familie viel wichtiger ist, ist die Sicherheit und Platz! Der Volvo bietet viel Beinfreiheit und man kann problemlos einen Kindersitz mit Station integrieren. Ich empfand es als sehr angenehm, den Räuber auf seinem Sitz zu platzieren.

Lediglich der Platz und die Größe des Kofferraums war mir momentan etwas zu wenig bzw. zu klein. Und ich spreche von „momentan“ weil wir noch einen Buggy verwenden. Ich habe versucht einen Buggy und Einkaufskorb hineinzubekommen -leider erfolglos. Ich musste den Sitz umstellen. Die Frage ist eben als Familie nur, wie lange man einen Buggy verwendet.

Vorteil des Kofferraums waren allerdings gleich vier verschiedene Öffnungsmöglichkeiten. Direkt am Schlüssel, mit dem Fuß, am Kofferraum selbst, oder an der Armatur neben dem Lenkrad. Man hat vorzugsweise also immer saubere Hände und kann sein Baby auf dem Arm behalten und dabei noch den Einkaufskorb tragen. 

Richtig sympathisch und so hat mich der XC 60 letztendlich auch gefangen, wurde mir der Volvo beim Thema Sicherheit. Denn da sind die Schweden ganz weit vorne! Ich bin absolut begeistert von den neuen Technologien, die es inzwischen gibt.

Neben dem Spurassistenten gibt es im Volvo das Warnsystem an beiden Außenspiegeln für den toten Winkel und ganz neu den „City Safe“. Beim City Safe, bremst das Auto selbst, wenn es ein Hindernis erkennt und kann zusätzlich den Abstand zum Vordermann messen und korrigiert ihn dann durch selbstständiges bremsen. Anfangs ungewohnt, wenn das Auto selbst bremst, aber sicher, intelligent und genial! 

Unser Fazit!

Volvo hat mich definitiv überzeugt. Der SUV kann sich durchaus als Familienauto sehen lassen! Der Räuberhöhle hat es riesigen Spaß gemacht und der Räuberpapa war hin und weg.

Mein ganz persönliches Fazit

Neben dem angenehmen Fahrgefühl habe ich mich in diesem Auto wirklich sicher gefühlt. Zum einen dank der Sicherheitsassistenten die Volvo bietet, zum anderen weil ich dank der Größe des Wagens einen guten Rundumblick hatte. Mein absolutes Highlight war die Lenkradheizung und die Kofferraumöffnung, ohne das ich dabei etwas abstellen musste! Schade nur, dass wir ihn nach ein paar Wochen wieder abgeben mussten! So ein bisschen wehmütig war ich dann doch!


Diese Kooperation entstand mit Volvo Cars, herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.