Frühgeborenen Handling, ohne Hemmungen / Pampers Frühchen Initiative #Werbung

Kinder

Ist das mein Baby?“ Angeschlossen an Monitoren und Kabeln, kaum sichtbar der kleine Wurm, stand ich da, ich konnte es nicht glauben, dass uns das passiert ist…



Dieser Beitrag wird von Pampers unterstützt und mamasdaily ist gerne Teil dieser Initiative.

Jede Mami malt sich die perfekte Geburt, in ihrer Schwangerschaft aus. Aber manchmal läuft es eben nicht immer ganz so perfekt. Wie auch bei uns, völlig unerwartet und binnen weniger Stunden, war er da, der Räuber! Mit einem Notfallkaiserschnitt und einer schweren Schwangerschaftsvergiftung, haben wir es beide in die 30. Schwangerschaftswoche geschafft.

Ich habe dich nicht gesehen, ich habe dich nicht Schreien gehört, aber ich wusste, dass du da bist. Du lagst auf der Intensivstation…umgeben von Monitoren, Kabeln, dir völlig fremden Stimmen und das monotone Piepen der Maschinen, leider viel zu früh, aber mit deinem kleinen eisernen Kämpfer-Willen!

Und ich war 2 Stockwerke weiter weg, konnte nicht aufstehen, nicht laufen und hatte Schmerzen. Drei Tage lang. Meine verzweifelten Versuche im Rollstuhl zu dir fahren zu können, scheiterten, bei der kleinsten Bewegung. Zwischen Tränen, Verzweiflung, Schuldgefühlen und Wut, war aber dein Papa die ganze Zeit an deiner Seite.

Eine Gefühlsachterbahn und der Kampf um die Muttergefühle

Als ich nach drei Tagen vor deinem Inkubator stand und dich kaum sah, suchend nach dir, zwischen den Kabeln und Schläuchen, wusste ich nicht, was ich tun sollte, meine Hände zitterten und ich hatte Angst. „Kennst du mich?“ Ich zweifelte an meinen Muttergefühlen und fuhr die totale Gefühlsachterbahn.

Pampers

Umso wichtiger war es für mich, dich berühren zu können, mit dir zu känguruhen und dich versorgen zu dürfen. Was mir unendlich viel half, meine Muttergefühle und meine Sicherheit wieder zurück zu bringen.

In vielen Intensivstationen und je nach Gesundheitszustand des Babys, wird die Versorgung der Frühchen von den Eltern selbst übernommen. Und das ist wichtig!

Pampers und die Frühchen-Initiative

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs Deutschland wird Kinderland möchte Pampers mithilfe der Umsetzung von Projekten, von Anfang an unterstützen und die gesunde Entwicklung von Babys fördern. Insbesondere Frühchen und Frühchen-Eltern stehen einige schwierige Momente bevor. Um diese Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten, hat Pampers zusammen mit Kinderkrankenschwestern und – pflegern die Pampers Früchenwindel in zwei neuen Größe, P-1 und P-3 entwickelt.

Pampers-fruehchenwindel

Das unterstütze ich natürlich gerne und bin total begeistert darüber, dass wir noch mehr für die Frühgeborenen in den Kliniken und Krankenhäusern tun können!

Es ist für alle Frühchen Eltern eine absolute Herausforderung und kostet alles an Überwindung sein eigenes, frühgeborenes Baby am Brutkasten selbst zu versorgen. Dafür gibt es entsprechende Anweisungen vom geschulten Krankenschwesternpersonal. Dennoch ist das Handling nicht immer ganz einfach, denn schließlich hat man Angst „das was kaputt gehen könnte“.

Aber auch Frühchen müssen gebadet werden, bekommen sehr oft den Fieberthermometer, gerade dann, wenn es darum geht, die Temperatur selbst halten zu müssen, oder müssen gewickelt werden. Und das alles zwischen engen Verhältnissen im Inkubator und angeschlossen an Kabeln und Schläuchen!

Und für das Wickeln hat sich Pampers im Rahmen dieser hervorgerufenen Frühchen-Initiative etwas Wunderbares einfallen lassen, denn ab Oktober gibt es die Pampers Frühchenwindel in den neuen Größen P-3 und P-1 in Krankenhäusern und Kliniken.

Ich kann mich noch daran erinnern, dass wir den kleinen Räuber, in eine leider viel zu große Frühchenwindel stecken mussten. Da er sehr wenig wog, gab es die passende Größe nicht und so musste improvisiert werden. Nicht ganz optimal verschlossen, lag er in einer Windel, in der er fast unterging und teilweise alles daneben lief. Und ich kann mir vorstellen, dass dies auch nicht unbedingt angenehm für den kleinen Mann war.

Die Frühchenwindel P-3

Pampers

Die Pampers Frühchenwindel P- 3 Windel ist nun extra für die ganz kleinen Minis, unter die mit lediglich 800g zur Welt kommen, damit endlich Schluss mit Improvisieren ist und die Frühchen sich wenigstens ein bisschen im Inkubator wohl fühlen können. Es wurde also ordentlich an der Technik der Windel gefeilt, denn sie birgt unterstützt nicht nur eine optimale Hüftanpassung, sondern neben dem sicheren Verschluss, auch eine absorbierende Lage, die, die Nässe vom Baby wegleitet. Es kann sich also nun durchaus gefreut werden, denn jetzt gibt es neben der P-1 (unter 2.300g) und der P2 (unter 1.800g) endlich etwas für die Extremfrühchen und Frühchen (unter 800g) in den Kliniken und Krankenhäusern!

Pampers

Liebe Frühchen Mamis, freut euch darüber, dass ihr ganz tolle kleine Helden habt, die sich ihren Weg in euer gemeinsames Leben kämpfen. Habt keine Hemmungen vor dem Handling, nehmt es an, denn es hilft euch ein Stück weit, selbstständig zu werden und ein sicheres Gefühl zu bekommen!

Das Projekt der Frühchen – Initiative unterstütze ich sehr gerne und hoffe, dass es vielen Eltern leichter fällt, und vielen Frühgeborenen ein angenehmeren Start ins Leben ermöglicht.


Die Kooperation entstand mit Pampers, vielen herzlichen Dank!

Quelle: Bild 1+2 von Pampers.de zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.