Jetzt meldet ER sich zu Wort! Das große Papa Interview!

Papa

Der Mann im Hintergrund, der Herr im Haus (aus seiner Sicht), der Papa des Räubers. Ja, heute hat er das Wort in unserem großen Papa Interview!


Ganze 10 Fragen beantwortet euch der Räuber-Papa heute und gibt euch einen Einblick!

 

1.) Wie hast du die Schwangerschaft deiner Frau erlebt und wurdest du mit einbezogen?

Sehr anstrengend und stressig. Auch wenn ich selbst nicht schwanger war, war ich es irgendwo doch. Es war eine Katastrophe.

 

2.) Hat sich seit der Geburt deines Kindes etwas geändert?

Ja, einfach alles! Der Schlafrhythmus ist ein völlig anderer, der Tagesrhythmus und Ablauf hat sich bezogen auf die Wochenenden in jeglicher Hinsicht geändert. Meine Prioritäten änderten sich komplett, als Papa bekommt man eine völlig andere Sichtweise, das wichtigste ist jetzt unser Räuber.

 

3.) Was würdest du in Bezug auf dein Kind ändern wollen?

Bis jetzt nichts! Es ist alles genau so, wie es sein soll!

Papa

4.) Gibt es etwas, was du mit der Erfahrung von heute in der Vergangenheit anders machen würdest?

Ja, ich hätte meine Frau gerne etwas früher kennenlernen wollen!

 

5.) Hat sich die Beziehung zu deiner Frau durch dein Kind geändert/gefestigt/gelockert?

Unsere Ehe hat sich gefestigt, sie ist seither noch intensiver, obwohl weniger Zeit ist. Völlig kontrovers. Aber im endefekt ist es das Band als Familie, was uns noch stärker macht.

 

6.) Wie hast du dir dein Leben als Papa vorgestellt? Inwiefern stimmt es mit der Realität überin?

Um ehrlich zu sein, schlimmer, als es nun eigentlich ist! Oder wir haben einfach einen sehr toleranten Sohn. 

 

7.) Was wünscht du deinem Kind für die Zukunft?

Gesundheit und das er alles erreichen kann, was er sich vornimmt.

Papa

8.) Was rätst du anderen werdenden Vätern?

Sehr entspannt an die Sache ran zu gehen, das entspannt die Frau und das entspannt das Baby. Optimale Situation. Vorallem weniger Gedanken darüber machen, ob man das alles hinbekommt, letztendlich schafft man es, egal wie!

 

9.) Hast du einen Tipp für Frühchen Eltern?

Das Glas ist definitiv nie halb leer, sondern immer halb voll! 

 

10.) Gibt es etwas, was du schon immer los werden wolltest?

Ich liebe meine zwei Tollen! Einen Gruß an meine Frau!

 

 

Euer

Räuber-Papa


Der Beitrag entstand in Anlehnung an die aktuell laufende Blogparade von Puddingklecks, schaut doch gerne mal rein!

5 Kommentare

  1. Ehrlich gesagt habe ich da gerade an meinen Freund denken müssen, der mir auch andauernd sagt, dass er mich gern früher kennengelernt hätte. Irgendwie so schön, dass der Papa ein so toller Mann ist! 🙂
    Ich wünsche euch drei auf jeden Fall das Beste, was kommt und da ist.
    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.