Mein Tipp gegen die Mama Müdigkeit! / schlaflos als Mutter

Mamapause

Hört diese Müdigkeit auch irgendwann mal auf? Was hilft mir, um es mir etwas leichter zu machen? Ich gebe dir einen Tipp, der dir den Alltag etwas vereinfachen kann, trotz Müdigkeit…


Wenn ich mich noch recht entsinnen kann, dann fing mit meinem Hormonchaos die Müdigkeit in meiner Schwangerschaft an, steigerte sich mit wachsendem Bauch und ob es bereits den Höhepunkt erreicht hat, kann ich nicht so genau sagen. An manchen Tagen ist es nur semi anstrengend, an anderen könnte ich im Stehen schlafen.

Nach inzwischen zwei Jahren und ein bisschen Schwangerschaft ist das ganz schön anstrengend, denn es sagte mir bisher niemand,wann das aufhört, oder besser werden wird.

Wann hört das eigentlich auf?

In diesen zwei Jahren habe ich wirklich viel ausprobiert.

Schlaf doch, wenn dein Baby schläft.“ Ihr werdet jetzt bereits die Augen verdrehen, ich habe es aber tatsächlich ausprobiert! Ganze zwei Tage, danach war ich noch schlimmer aus dem Rhythmus als davor und es brachte mir nichts. Unzählige Augenmasken, Gesichtsmasken und Cremes…nichts!

Viel zu viel Kaffee und Energy Drinks, bis auf den Kaffee habe ich auch das wieder sein gelassen, denn das Gegenteil war der Fall ich wurde danach noch müder, als vorher. Einfach mal früher ins Bett gehen? Auch das habe ich probiert, ihr ahnt es….es brachte nichts.

Mamapause

Inzwischen habe ich erkannt, geht es gar nicht darum, unzählige Anti-Müdigkeits Produkte auszuprobieren, sondern mit sich selbst einen Einklang zu finden. Eine Schwangerschaft, eine Geburt und die erste Zeit mit Kind strengt an und bringt den Körper völlig aus dem Konzept, man fährt durchgehend auf Hochleistung. Der Körper schafft es alleine nicht mehr runter zu fahren. Die Kunst ist im endeffekt nur, genau das zu erkennen und zu handeln.

Zeit für sich selbst schaffen!

Das Problem allerdings, genau das hemmt jedoch viele Mamis. Denn, warum auch immer, ist es eine Schande sich einzugestehen, dass man manchmal einfach nicht mehr kann. Das man mal Pause braucht, oder einfach eine kleines Zeitfenster für sich selbst haben sollte. Aber es ist okay, denn der Körper dankt es einem.

Letztendlich kann ich euch nun keine Wunderliste an Anti-Müdigkeitsprodukten aufzählen, allerdings kann ich euch den wichtigsten und effektivsten Tipp mit geben. Schafft euch Zeit für euch selbst! Ihr müsst nicht alles alleine machen, der Haushalt darf auch mal liegen bleiben, die Wäsche kann auch mal warten.

Mama-Pause

Ein Eingeständnis ist keine Schande, es ist eine Wohltat! Du bist deshalb immer noch eine super Mami, wenn nicht sogar besser. Und hört auf, euch ständig mit den anderen Über-Mamis von nebenan zu messen, auch die sind nicht immer perfekt und weinen heimlich.

Ihr werdet merken, wenn ihr mit euch im Reinen seid, genau das euch eingestehen könnt, dann sieht das mit der Müdigkeit gar nicht mehr so schlimm aus!

3 Kommentare

  1. Danke für deinen tollen Beitrag! Ich glaube auch, dass es am wichtigsten ist, nicht alles perfekt machen zu wollen. Das macht einen nur kaputt. Etwas Gelassenheit ist vermutlich die größte Hilfe 🙂

    • Hey Maike,
      Danke dir! Das ist wohl wahr..leider ist es nicht immer so einfach gleich so zu denken und benötigt oft einen langer Prozess bis dahin.

      Liebe Grüße
      Yvi

  2. Das stimmt! Fällt mir auch mit drei Kindern manchmal noch schwer. 😉
    Aber Gott sei dank klappt bei mir das HInlegen mit Baby immer super. Vielleicht brauche ich diese Entschuldigung „Das Kind schläft nicht alleine“ um mich zu entspannen … und einzuschlafen. Anschließend eine gemütliche Tasse Kaffee und ich bin wieder fit.

    Liebe Grüße
    Kirstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.