Möhren – Kartoffel – Brei

Im Prinzip könnt ihr , sofern euer Baby die erste Zutat , sowie die Kartoffeln verträgt, alles ausprobieren, was an Gemüse da ist.

Natürlich Saisonbedingt, am besten Gemüse regional und frisch! Und vor allem mit dem Hintergrundwissen, ob gut verträglich oder nicht.

Tipp! Gemüsesorten könnten z.B sein , Brokkoli, Blumenkohl, Pastinake, Möhren, Zucchini, Kürbis, Fenchel, Kohlrabi, Erbsen.

Ich selbst habe bis jetzt alles ausprobiert, es wurde alles angenommen, und gut vertragen , bis auf den Fenchel und den Kohlrabi. Diese zwei Sorten habe ich gezielt weggelassen, weil mir Fenchel im Tee schon reicht.. 😉 und Kohlrabi oftmals sehr blähend wirken kann.


Möhren – Kartoffel – Brei :

Ihr benötigt : Unbenannt-23

  • 100g Möhren (bitte Mengen selbst varrieren, je nach Gläser die ihr eingefrieren wollt)
  • 250ml Wasser
  • 50 g Kartoffeln
  • Waage, Gläser, Pürierstab, Topf, Stift und Zettel , Schäler , Messbecher

 

Möhren und Kartoffel schälen, waschen, am Besten klein würfeln ( dann dauert das kochen nicht solange) und in einen Topf mit 250ml Wasser geben, kochen bis diese durch sind, bitte nicht überdurch kochen ( dabei gehen Vitamine flöten) , anschließend mit einem Pürierstab alles fein pürieren und in eure Gläser abfüllen, erst eingefrieren wenn diese etwas abgekühlt sind!

Guten Hunger! 😉

Tipp! Falls ihr einen Zucchini oder Kürbis – Kartoffel Brei machen wollt,kocht erst die Kartoffel etwas vor und gebt später das Gemüse hinzu. Kürbis und Zucchini sind relativ schnell durch und werden bei gleichzeitigem kochen ‚matschig‘ und Vitamine gehen verloren!