’new generation‘ Mum

Ich bin Mama, 30, und habe ein Brett vor dem Kopf, wenn ich die ’new generation‘ Mama lese oder höre, obwohl ich zu dieser ’new generation‘ gehöre, googel ich Begriffe wie ‚attachment parenting‘ , um klar zu kommen…


Herzlich Willkommen in der neuen Generation Mama! Ich selbst, Mama, 30 , gehöre ebenfalls zu dieser ‚ new generation‘ , aber ich habe keine Ahnung davon!

mamasdaily

Für mich ist mein Mama-Sein schon mein lebenslanges Studium, indem ich jeden Tag aufs Neue lerne. Aber seit ich Mama bin, verfolgen mich Begriffe und werden mir Fragen gestellt, bei denen ich offensichtlich ein Brett vor dem Kopf habe und erst mal in Suchmaschinen zu meinem Glück finden muss.

‚ Was hälst du von attachment parenting?‘  , oder ‚ breit ihr noch, oder macht ihr baby led weaning?‘ ‚ Mein Baby ist ein high-need-baby‘ , wir machen ‚Family bed‘ , ‚Co sleeping‘ und ich bin eine ‚burn out Mom‘ , weil ich einen ‚Baby Blues‘ habe.

          Ok – Stop!

Ich bin doch Mama, muss ich wissen, um was es da geht? Also für mich hörte sich das alles an, wie ein Werksverkauf einer Staubsaugerfirma.

Natürlich konnte ich es nicht auf mir sitzen lassen, da mal heimlich in der Internet Welt zu recherchieren, damit ich weiss, um was es geht. Schliesslich kamen parallel Gedanken auf, ob ich denn bisher vielleicht sogar irgendwas falsch gemacht habe, oder gehöre ich einfach nicht dazu? Rabenmami, oder geht es gerade noch?

Nachdem ich mich mit der ‚new generation ‚ befasst habe, war ich dann wieder etwas beruhigter, weil mir bewusst wurde, das ich manche Dinge unbewusst genau so mache, nur das ich sie nicht so nenne.

Am ‚Baby Blues‘ bin ich zum Glück vorbei geschlittert, ich gebe den klassischen Brei und ein Familienbett gibt es bei uns auch nicht, sondern ein Bett neben Mama. Dafür trage ich unwahrscheinlich gerne!

Trend? Modenamen oder Modeerscheinung?

Was es auch sein mag, jeder entscheidet selbst mit welcher Welle er reitet. Wichtig ist eben nur eine zu nehmen, die Baby und Eltern zusammen gut tun, und nicht einfach nur Trend sind. Oder der neueste Hype, um irgendwie dabei zu sein.

Es gibt kein richtig oder falsch, es gibt auch keine Rabenmutter, oder die, die gerade noch so geht. Nein, denn jeder macht es auf seine eigene Art richtig und groß werden alle. Wir haben es ja auch geschafft, don’t panic – einfach mal durchatmen!

Also new generation! Attachment parenting, co sleeping…alles mega!

Ich selbst bin zwar offen für Neues, aber in erster Linie dafür, auf sein Bauchgefühl zu hören, oder auf den berühmten Mutterinstinkt. Denn den haben wir nicht umsonst so ausgeprägt bekommen!

 

            Auf das Bauchgefühl hören

 

Und genau dieser Instinkt hilft mir gerade unwahrscheinlich durch mein persönliches Mama-Sein. Fern von jeglichen Trends, Modeerscheinungen, unnötigem Druck, oder sontiges.

 

Einfach nur mein Baby , ich und mein Bauchgefühl – mitten in der new generation Mama.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.