Rezept: Apfel-Pfannenkuchen ‚Kratzede‘

Ein schnelles, leckeres Rezept zeige ich Euch heute, passend zur herbstlichen Stimmung und nach dem Motto ‚die Äpfel müssen weg‘ original schwäbisch die „Apfel Kratzede“ …


 Apfel -Pfannenkuchen „Kratzede“ 

Rezept

 

Für den Pfannenkuchenteig benötigt ihr: (für ca. 4 Portionen)

– 300g Mehl

– 300ml Milch

– 100ml Mineralwasser (mit Kohlensäure) 

– 1 Prise Salz

– 2 EL Zucker

– ein halber Teelöffel Backpulver

– 5  Eier

– 3 Äpfel (rot) 

– Butter, oder Öl

 

Die Äpfel werden geschält, entkernt und in Würfel geschnitten. 

Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen vermischen. Danach die Eier trennen und das Eiweiss steif schlagen, das Eigelb wird mit der Milch und dem Mineralwasser in die Rührschüssel gegeben und zu einer homogenen Masse verrührt.

Das Eiweiss wird vorsichtig untergehoben, danach gibt man die gewürfelten Äpfel dazu. Das ganze wird nochmal vorsichtig untergehoben.

Die Pfanne wird mit Butter/Öl erhitzt. Die Masse, ca. 1cm dick in die Pfanne geben und unterseitig gold braun backen, danach wird die Masse noch in der Pfanne, mit einem Kochlöffel zerreissen ‚zerkratzt‘ (deshalb der schwäbische Ausdruck ‚Kratzede‘ ). Ab jetzt einfach alle Seiten schön goldbraun backen – fertig! 

Rezept

 

Zum Garnieren: 

Auf dem Teller servieren, leicht zuckern, und mit Puderzucker bestreuen.

Anschließend genießen! Guten Appetit! Und viel Spass beim Nachmachen! 

 

Eure
image

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Erkältungszeit-selbstgemachter Holundersaft | mamasdaily

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.