Rezepte für den Start

Ich püriere seit Monaten alles selbst und probiere mich da auch sehr gern durch alles durch. Bebi E. macht da bisher zum Glück ganz gut mit und hat auch bis jetzt alles super vertragen!

Ich habe mich an die Einführung der oft vorgeschriebenen Mahlzeiten gehalten, weil ich das durchaus sinnvoll fand. Deshalb wird zuerst der Mittagsbrei, dann der Abendbrei und dann der Nachmittagsbrei ersetzt. Zu guter letzt das Frühstück.

Wichtig zu wissen! Am Anfang sollte man nur eine Zutat einführen und erst ein paar Tage abwarten, es könnte ja durchaus sein das euer Baby diese nicht verträgt. Erst im Nachhinein führt man Stück für Stück weiter eine Mahlzeit ein , bis man nach ungefähr 4 Wochen den nächsten Brei einführen kann.

So, nun zu den Rezepten!

Pastinaken- Kartoffel- Brei

Möhren – Kartoffel – Brei

Abendbrei – Milch -Getreidebrei

Abendbrei – Milchgrieß

Nachmittagsbrei : Apfel/ Birne