Schlagwort: Mamasdaily

Weihnachten mit Kind / Tipps wie es entspannt ablaufen kann

Wie heisst es nicht so schön.. „The same procedure as every Year…“ ? Bald ist Weihnachten…


Bald ist Weihnachten und wie heisst es nicht so schön? „the same procedure as every year….?“ Und neben all dem vorweihnachtlichen Weihnachtsstress, vergisst man sich teilweise zu besinnen und oftmals ist man an Heiligabend völlig gestresst von den Strapazen der Tage zu vor…oder nicht?

Der übliche vorweihnachtliche Stress

Man weiß nicht, welche Geschenke man organisieren soll, Verwandtschaftstreffen werden geplant und die Deko steht auch noch nicht. Aber das eigentliche Hauptproblem „was isst man eigentlich?“ und dann sind da noch die Sternensinger, die Kirchengänge und alles was noch vom Kindergarten aus organisiert wurde, auf denen man auch noch erscheinen muss.

Kurz um, an Heiligabend ist man quasi froh, dass es bald vorbei ist. Anstatt sich zu besinnen und sich auf das Wesentliche zu fokussieren, gibt man sich dem gesellschaftlichen Druck hin und versucht jedes Jahr aufs Neue das perfekte Weihnachten zu (er)schaffen.

Aber was ist das Wesentliche?

Die Familie, die Zusammengehörigkeit, das Zusammen-sein. Die Besinnung an so schönen Tagen. Ich glaube der wichtigste Tipp ist, sich das vor Augen zu halten. Stellt euch eine knallharte Deadline für alle Geschenke, die bis zu diesem Tag organisiert werden müssen und das am Besten vor Dezember!

Überlegt euch zusammen mit der Familie, was gekocht werden soll, und kaufe dann bereits in deinem wöchentlichen Einkauf, besagte Zutaten ein und deponiere sie (zumindest Konserven und Co) in einer „Heiligabend Box“ , lege einen Zettel mithinein in dem du abstreichen kannst, was du bereits in der Box hast.

Ihr müsst nicht auf allen Veranstaltungen der Kinder/Krabbelkurse und Kindergarten tanzen. Sucht euch das Wesentliche raus, was für euer Kind wichtig ist, zum Beispiel einen Aufritt etc, aber ihr macht ja schließlich keine Weihnachtstour, also einen Gang raus und nächstes Jahr kann man ja durchtauschen.

Der Weihnachtsbaum fehlt noch? Christbaumschmuck? Weihnachtstisch – Deko und Co? Macht doch ein Ritual daraus, Kinder lieben Rituale und Rythmen und es ist doch große Klasse einen Baum gemeinsam mit der Familie, an immer dem selben Tag, jedes Jahr zu schmücken.

Und ja, eine besondere Tischdeko ist schön, aber konzentriert euch wieder auf das Wesentliche und das ist nicht der glitzernde Sternentischläufer oder die Weihnachtsservietten auf denen „Merry Christmas“ aufgedruckt ist.

Wieso? Weil es nach diesem Abend niemand mehr weiß, wie dein hübsch dekorierter Tisch aussah. Aber jeder weiß noch, wie müde, gestresst und genervt du ausgesehen hast, obwohl das Lieder singen mit den Kindern hätte so schön sein können. Und genau deshalb ist der wirklich wichtige Tipp, um ein völlig entspanntes Weihnachten zu verbringen, sich auch eines zu machen! Konzentriere dich auf das Wesentliche, alles andere ist schön, aber bleibt nicht in Erinnerung.

Fröhliche Weihnachten!

Unser Familienspiel Mysterium von Asmodee #Werbung

 Unser neues Familienspiel Mysterium ließ uns ganz schön rätseln und raten, ich stelle es euch heute vor…

Wir haben früher schon gerne zusammen gesessen und gespielt. Einen gemütlicher Geburtstagsabend hatten wir letztens, mit dem Spiel Mysterium von Asmodee. Kennt ihr das? 

Bei diesem Spiel möchte der Geist (ein Spieler) uns Spiritisten (alle anderen) mitteilen, wer ihn im Herrenhaus des Grafen von Warwick umgebracht hat. Das ist aber nicht so einfach, denn der Geist und ehemalige Hausdiener des Herrenhauses, darf keinerlei Tipps geben, er kann nicht reden, oder jegliche andere Infos herauslassen, denn er ist ja schließlich nur ein Geist und tot!
Aber er hat Visionen, die er an uns Spiritisten weiter gibt. Die sind allerdings sehr vage und verschwommen und deshalb ist es gar nicht so einfach, anhand der Visionen herauszufinden, wer der Täter war.
War es die Schneiderin? Oder eventuell der Koch, denn auch auf dem Suppenteller lag ein Wollknäuel. Ihr seht, in Visionen kann sehr viel hinein interpretiert werden, was aber das Spiel ausmacht und so den Rätseltrieb auslöst.
Dazu kommt, dass wir nur diese eine Nacht Zeit haben, in der Geisterstunde, in der sich Geist und Lebende nahe sind, herauszufinden wer diese böse Tat begangen hat und so schlussendlich die Seele des Geistes hoffentlich seine Ruhe findet…. die Zeit läuft!

Lasset die Séance beginnen! 

Die Hauptrolle spielt also der Geist, der auf jeden Fall von einer älteren Person gespielt werden sollte. Die Altersangabe beträgt 10+ wobei der Geist die Aufgabe hat, alle anderen Spieler dazu zu bewegen, seinen Täter zu finden, in einer einzigen Nacht! Also ganz schön tricky! 
Bis max. 7 Spieler können sogenannte Spiritisten sein, die sich im Herrenhaus auf die Suche machen, zusammen kooperieren und Visionen des Geistes empfangen. Angegeben ist eine Spielzeit von gut einer dreiviertel Stunde. 
Wobei allerdings die Anleitung inklusive Aufbau des Spieles seiner Zeit bedarf, und ich sie nicht als einfach einstufe. Ist man allerdings einmal im Spiel angekommen, ist es verständlich und einfach.

 

Jeder Spiritist erhält seinen Eingebungsmarker, sein Hellsichtplättchen, eine Hülle in der er seine Vermutungen sammelt. Aufgeteilt wird das Spiel in „Personen“, „Ort“ und „Objekte“ in Runde eins. Der Geist lässt einem Spiritisten beliebig viele Visionskarten zukommen und dieser muss also zunächst eine Person zu ordnen, danach den möglichen Ort und zum Schluss den Gegenstand/ die Tatwaffe. Haben es alle Spieler in der Zeit geschafft und vermuten jemanden, setzen sich in Runde zwei die Spiritisten zusammen und tauschen sich nun aus- wer könnte es von diesen nun sein?

Visionen empfangen und den Täter finden!

Ihre bisherigen Vermutungen bringen den Geist dazu, sich wieder zu erinnern was geschehen ist und er weiß nun, wer der Täter war, aber wissen das die Spiritisten inzwischen auch schon und liegen sie richtig?
Die Vermutungen der Spiritisten werden auf dem Tisch gesammelt und zusammengetragen. Der Täter, der am meisten Stimmen bekam, könnte es sein, oder was meint der Geist? Auch hier in Runde zwei versucht der Geist mit letzter Kraft noch wenige Visionen zu kommen zu lassen, um die Spiritisten auf die richtige Fährte zu weisen. 
Gewonnen hat also die gesamte Spiritisten Gruppe, wenn ihre Vermutungen mit der schlussendlich klaren Erinnerung des Geistes überein stimmen. 
Ihr habt also nur diese eine Nacht in der Séance dem Geist zu helfen und die Mordgeschichte auf zu decken…
Fazit! Aufbau und Spielvorbereitung war nicht ganz so einfach und verständlich. War man jedoch einmal im Spiel, ist es vom Ablauf logisch und definitiv spannend und abwechslungsreich. Es ist definitiv ein Familienspiel, allerdings muss beachtet werden, dass der Geist am Besten eine erwachsene Person spielt, da die Visionen Zugabe an die Spiritisten natürlich gut überlegt sein muss, so dass diese auch den Täter in der Nacht identifizieren können. Kinder unter 10 Jahren können meiner Meinung nach den Geist also nicht spielen. 
Wir freuen uns, dass Spiel ausprobiert zu haben und es wird definitiv immer mal wieder zum Einsatz kommen- wirklich ein gelungenes Deduktionsspiel!
Habt ihr das Spiel Mysterium von Asmodee bereits gekannt? Wie findet ihr es? 

Das Spiel entstand in Kooperation mit  Libellud und Asmodee,

herzlichen Dank dafür!

Der Lern-Roboter Movi von Fisher-Price #Werbung

So kurz vor Weihnachten überlegt man sich, was man denn nun den Kindern am Besten schenken soll…

Kurz vor Weihnachten und ihr habt immer noch kein passendes Geschenk? Ich habe euch noch einen kleinen Tipp, den wir super Klasse finden. Kennt ihr den Lern-Roboter Movi von Fisher-Price?

Wir hatten damals bereits das kleine Lernspaß Hündchen und da der Räuber nun bereits etwas älter ist, haben wir den Movi entdeckt und den möchte ich euch gerne vorstellen.
Hier habe ich euch mal das kurze Video von Fisher-Price heraus gesucht, als kleine Info und Anregung. 
 

Was kann der Lern-Roboter Movi?

Was wir an dem Lern-Roboter besonders gut finden, ist die Vielseitigkeit, die das Spielzeug anbietet. So wird es den Kleinen definitiv nie langweilig, denn zwischen Nachmachen und das richtige Erraten, ist alles dabei. Der Roboter kann sich um 360 Grad drehen und flitzt auch gerne mal den Kindern davon. 
Wenn man möchte, kann man bestimmte Dinge, die der Movi vorgibt, ganz einfach nachmachen! „dreh dich im Kreis!“ oder auf der Stelle hüpfen, der Lern-Roboter lässt sich ordentlich etwas einfallen, um die Kinder in Bewegung und auf Trab zu halten und je mehr Kinder mitmachen, desto lustiger ist es! Gerade für die kalte Jahreszeit ist das Produkt eine tolle Idee für die Spielzeit, die man sowieso drinnen verbringen muss. 
Aber auch für tollen Rätsel Spaß und zur Förderung der Kinder ist gesorgt, denn weiß jemand von den Kindern wie ein Affe macht? Mit dem Rätsel raten von lustigen Tiergeräuschen die der Roboter vorgibt, müssen sich die Kinder überlegen, welches Tier es nun ist und vor allem welche Taste sie dafür drücken müssen. Und da ist der Räuber gerade sowieso dabei, denn momentan werden alle Tier fleißig nachgeahmt. 

Ein gelungenes Lernspielzeug von Fisher-Price

Wir finden, dass ist ein wirklich gelungenes Spielzeug von Fisher-Price und absolut etwas für Kinder ab 2+.
Man kann es natürlich super auch alleine nutzen, aber je mehr Kinder, desto mehr Spaß macht es, finden wir! Und deshalb wäre das doch auch etwas für einen Kindergeburtstag? Oder eben für euer noch fehlendes Weihnachtsgeschenk.
Da ich immer sehr darauf bedacht bin, dass ich dem Räuber zu Weihnachten wirklich sinnvolles schenke, dass auch nachhaltig ist, sehe ich den Lern-Roboter als tolles Geschenk. Mit Movi hat man über längere Zeit ein Produkt zum Spielen und auch zum Lernen. 
Wer sich jetzt im Übrigen etwas über die Altersangabe ärgert, aber trotzdem tanzen und singen möchte, für den gibt es den Tanzspaß BeatBo, als kleinen Tipp am Rande und für die ganz Kleinen unter uns! 
Ich wünsche euch allen besinnliche Weihnachten! 
 

Diese Kooperation entstand mit  Fisher-Price, herzlichen Dank dafür!

 

Der Besuch auf der Babywelt Messe in Stuttgart

Die letzte Messe für dieses Jahr und die war fast „um die Ecke“ . Die Babywelt in Stuttgart.


Ich muss zu geben, es war meine erste Babywelt und da Stuttgart, verhältnismäßig nahe liegt, war das für mich und die Räuberfamilie super zu planen. Leider ist der Räuber krank und somit wurde aus dem ursprünglich geplanten Familienmesse-Tag leider nichts und der Räuberpapa kümmerte sich wunderbar um den kleinen Mann.

Die Babywelt in Stuttgart

Relativ früh startete ich mit dem Auto, denn ich hatte 2h Fahrt. Offizieller Messebeginn war 10 Uhr und ich war bereits eine halbe Stunde früher da, da ich mit meinem Ticket auch schon im vorab hinein durfte. Der Plan war, nicht allzu spät nach Hause zu kommen, wegen meinem kleinen Patient- ihr kennt es als Mami, oder?

Die Babywelt selbst fand leider nur in einer Halle statt, in allen weiteren Hallen waren diverse anderen Themen zu finden, wie Tortenwelt, Technik, Kreativ und die Spielewelt. Dementsprechend war sie nicht allzu groß, dennoch waren aber namhafte Unternehmen vertreten, wie Ergobaby, Medela, Lansinoh, Hartan und Co. und auch wieder viele neue, kleine StartUps, mit tollen ausgefallenen Ideen, fand man dort wieder.

Schlussendlich hatte ich einen tollen Kontakt mit MAM, bei denen ich mich über neue, sinnvolle Trinkflaschen für den Räuber erkundigte. Und ihr könnt euch überraschen lassen, im neuen Jahr werdet ihr sicher etwas von MAM hier auf dem Blog hören.

Quetschbeutel zum wiederbefüllen

Zunächst etwas irritiert, aber dann doch angetan war ich vom kleinen StartUp breidabei , die wieder verwendbare Quetschbeutel anbieten. Falls eure Kids, diese Teile so gerne mögen, wie unser Räuber, dann wisst ihr auch, dass sie wirklich teuer sind im Verhältnis zum Inhalt und man der Umwelt auch nicht unbedingt etwas Gutes tut. Deshalb fand ich die Idee der Beutel ganz gut, denn man kann ganz einfach die Obstgläschen abfüllen und bis zu 50x wieder verwenden. Oder noch besser püriert das Obst selbst und füllt es für unterwegs ab!

Das tolle, für uns Mamis, man kann die Beutel sogar in der Spülmaschine reinigen! Also wirklich eine tolle Sache.

Mit dieser Begeisterung entdeckte ich ein kleines handgemachtes Startup nordic coast Company. Und ihr wisst ja, ich liebe handmade. Nordic coast produziert hauptsächlich Schlafsäcke, aber auch Decken und Co. Die Schlafsäcke habe ich mir näher angeschaut, denn wir selbst nutzen ja ebenfalls noch einen. Diese hier sind wirklich durchdacht, da der Reißverschluss rund um aufgehen kann, und oben an der Schulter mit vier Druckknöpfen je Seite, geöffnet werden können. Zum Einen natürlich zur Größenverstellung, zum Anderen auch zur Stabilität, sodass es sich nicht so einfach öffnen lässt. Die rundum Öffnung finde ich klasse, da man Nachts einfacher wickeln kann und später in Räubers Alter, kann man diesen unten auch offen lassen, so dass er damit auch aus dem Bett krabbeln und zu Mami ins Bett laufen kann. Tolle Sache!

Die Spielewelt habe ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen, aber im Großen und Ganzen war es ein relativer kurzer Tag, mit einer von meiner Seite aus leider etwas enttäuschenden Bilanz. Da ich in Sachen Halle und Größe etwas mehr erwartet hatte. Nächstes Jahr wieder? Ich würde sagen, eher mal sehen… Eines muss man aber der Spielewelt lassen, für Kinder wurde ein ordentliches Programm aufgefahren! Von Lego basteln, malen, zeichnen, hämmern, Puppenspiele und Luftballon aufblasen war alles dabei! Die Kids konnten sich also super austoben!

Wie es auf der Kind&Jugend Messe war und mein Frühstück mit Disney findet ihr hier

 

Unsere Kinderpflege von Bobini mit Verlosung! #Werbung

Wenn wir von „mutigen Helden“ und „super Kicker“ sprechen, dann reden wir von unserer neuen Kinderpflege…


Mutiger Held? Super Kicker? Das sind die Produkte von bobini. Wir haben die Kinderpflegeprodukte ausprobiert und ich stelle sie euch gerne vor.

Gleich im vorab, für alle Mädchen Mamis, keine Angst, bobini hat auch an euch gedacht, denn „die kleine Prinzessin“ gibt es auch für die Mädels. Zum Räuber passte allerdings mutiger Held und super Kicker am Besten!

Was sind das für Produkte von bobini?

Mit bobini hat man ein 3in1 Produkt, dass Shampoo und Schaumbad und Duschgel in einem beinhaltet. Und das hat uns so überrascht, dass wir das Set auf jeden Fall gerne testen wollten. Der Duft der beiden Produkte ist wirklich sehr angenehm.

Und wer kennt es als Mutter nicht? Das Haare waschen bei den Kids ist immer so eine Sache! Bei den bobini Produkten brennt es allerdings überhaupt nicht in den Augen und der Räuber saß erstaunlicherweise ganz ruhig da und ließ sich seine Haare waschen. Was ich auch ganz gut fand, dass es beim Waschen der Haare auch nicht übermäßig geschaumt hat und dabei reichte es völlig aus, eine kleine haselnussgroße Portion zu verwenden.

Schaumbad und Duschgel in einem? Ja, das funktioniert mit der Kinderpflege durchaus gut! Leider besteht das Schaumbad nicht allzu lange, der Schaum verschwindet also relativ schnell. Allerdings bin ich positiv überrascht, dass es im Wasser ganz angenehm ist und nicht schmierig auf der Haut anliegt. Was man bei einem reinen Duschgel durchaus kennt, wenn man es in ein Badewasser gibt, ist, dass es sehr schmierig und seifenartig wirkt. Hier ist es eben nicht der Fall, die Produkte erfüllen also durchaus die 3in1 Funktion.

Und was ich als Mami persönlich am wichtigsten finde, sind Kinderpflege Produkte, die frei von jeglichen unnötigen Zusätzen sind, wie zum Beispiel Alkohole, oder Silikione. Gerade weil die Kinderhaut empfindlich ist, soll sie nicht unnötigen Zusätzen ausgesetzt werden. Deshalb bin ich immer kritisch, was Zusatzstoffe und zu viel unnötiger Produkte angeht. Wir haben, als der Räuber ein paar Wochen alt war übrigens auch in Muttermilch gebadet.

Gerade deshalb finde ich die Produktreihe von bobini super, denn die sind frei von Alkoholen, Paraben und Silikonen. Der „mutige Helden“ und der „super Kicker“ enthalten dafür Hafer Extrakte, welche sehr angenehm für die Kinderhaut ist. Und das beruhigt mich ungemein!

Und was der Räuber gut findet? Das sind ganz klar, die tollen Designs auf der Verpackung. Er ist so begeistert vom Feuerwehrmann!

Fazit!

Wir empfehlen gerne die bobini Produkte 3in1 Shampoo, Duschgel, und Schaumbad. Wer in Sachen Schaumbad nicht ganz so anspruchsvoll ist und sich mit einem kurzen Schaumspaß zufrieden gibt, dem kann ich die Produkte ans Herz legen. Denn was das Haare waschen angeht, läuft es bei uns inzwischen super! -endlich!

Du kannst ein Set bestehend aus dem „mutigen Held“ und „super Kicker“ 3in1 à 330ml gewinnen!

wie du teilnimmst:

  • Liked die Facebookseite mamasdaily oder Instagram mamasdaily
  • Für Extra Lose, teilt den Beitrag auf Facebook UND/ODER abonniert gratis den Newsletter von mamasdaily! Ihr habt also eine doppelte Gewinnchance!
  • Kommentiert bitte, warum oder für wen ihr das Set haben möchtet!

Wichtig und bitte beachten!

(anonyme Teilnehmer bitte Namen + Mail-Adresse hinterlassen, damit ich ggf. weiß, wer gewonnen hat)

Teilnehmen könnt Ihr bis Samstag, 02.12.2017 um 23.59 Uhr.

Ganz wichtig!
Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt. Die Verlosung steht in keiner Verbindung zu Facebook oder anderen sozialen Medien und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der/die glückliche Gewinner/in wird ausgelost (Glücksfee heißt Räuber) und auf Facebook, Instagram und HIER unter dem Blogpost bekannt gegeben.Viel Glück!


Am 3.12.2017 wure ausgelost und gewonnen hat Tanja Hammerschmidt! Herzlichen Glückwunsch! 

Bei allen anderen bedanke ich mich recht herzlich für die Teilnahme!



Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit bobini, herzlichen Dank hierfür!

Blitz-Blogparade / Eure Geschenkideen für Kinder zu Weihnachten!

Ihr Lieben, Weihnachten steht bald vor der Tür und man rätselt wie jedes Jahr, was man eigentlich schenken soll…



Jedes Jahr das selbe Problem, jedes Jahr die selbe Frage „was schenke ich eigentlich?“ und irgendwie schafft man es dann doch wieder erst ein paar Tage vor Heiligabend völlig abgehetzt noch schnell irgendwas gekauft zu haben…wer kennt das nicht?

Was schenke ich eigentlich!?

Auch ich sitze wieder da und überlege, was für den Räuber sinnvoll wäre und was er wirklich an Geschenk benötigt. Schließlich ist es mir persönlich wichtig, dass es nicht irgendein Weihnachtsgeschenk ist, sondern nachhaltig sinnvoll. Ich lege sehr viel Wert darauf, dass er nicht in völlig sinnlose Spielwaren untergeht und sein Kinderzimmer damit vollgestopft ist. Es ist also für uns immer wichtig, dass er es wirklich brauchen kann und auch damit spielen möchte.

Das macht es mir nun allerdings auch nicht einfacher, meine Entscheidung getroffen zu haben und genau deshalb kam mir die Idee dieser Blitz-Blogparade. Warum Blitz? Weil wir inzwischen kurz vor Weihnachten sind und ihr deshalb nur bis 24.12. Zeit habt, eure Ideen und Beiträge als Artikel hier zu verlinken! Und zwischen all den kommenden Millionen Blogparaden zu „Weihnachten mit Kind“ ist das hier doch auch mal etwas gaaaanz anderes, oder nicht?

Das Ziel dieser Blogparade soll also sein, tolle Artikel über Geschenkideen zu Weihnachten für Kinder zu sammeln, so dass viele Ideen zusammen kommen und ich selbst mich inspirieren lassen kann. Ich hatte übrigens mal versucht eine Liste zu schreiben… Ich hoffe, dass auch alle anderen von ganz vielen super schönen Geschenkideen profitieren. Sei es als Liste, oder auch als Beitrag.

Habt ihr eine tolle Geschichte zu einem super Geschenk, oder habt ihr eventuell gerade DAS Geschenk schlechthin? Dann berichtet doch darüber! Ich freue mich auf hoffentlich viele Teilnehmer!

Ich rufe damit zur Blogparade auf!

Mit dem Thema “meine Geschenkidee für Kinder zu Weihnachten.“

Wie mache ich mit?
Schreibt bis zum 24.12. 2017 einen Beitrag zum Thema „Meine Geschenkidee für Kinder zu Weihnachten.“

Achtung! Bitte keine reinen Werbebeiträge/Produkttestbeiträge, sprich keine Werbelinks zu diversen Produkten, das soll nicht das Ziel der Blogparade sein.

Verlinkt diese Seite meines Blogs in Eurem Artikel und verweist auf die Blogparade.
Schreibt mir zu diesem Beitrag ein Kommentar mit dem Link, zu Eurem Beitrag und ich verlinke Eure Beiträge und stelle hier sehr gerne eine Liste zusammen.

-Viel Spaß!


Mitgemacht haben:

– Maren vom Blog Brabbelblog, mit super Ideen! –hier