Was wir fürs Baby wirklich benötigt haben! / die Wahrheit

mamasdaily

Man findet unzählige Baby Erstaustattungslisten, vorgefertigte Einkaufslisten inklusive Kleidungsliste, sodass Muddi nicht mehr denken muss…


Die Konsumgesellschaft denkt quasi für die Muddi von heute. Man findet unzählige Baby Erstaustattungslisten, viele weitere Einkaufslisten für Kleidung sowie Topseller für Spielzeug und Co.

Aber was man wirklich benötigt, weiß man entweder aus Kind Nr. 1 oder aus Erfahrungen anderer Muddis. Reallife quasi, die ungeschorene Wahrheit.

Was brauche ich denn nun wirklich für Baby/Kleinkind?

Was ich persönlich wirklich sinnvoll fand, möchte ich euch gerne auflisten und als Inspiration gerne weiter geben!

mamasdaily

Für die Mama:

Pürierstab! Ich hatte anfangs alles komplett selbst gemacht, bis es ihm nicht mehr gereicht hat. Ohne diesen, wäre ich viele weitere Stunden gestanden und hätte Gläschen abgefüllt.

 

Für die Sicherheit:

Treppenschutzgitter, Sicherheitssteckdose und Co

 

Für den Schlaf:

Babyphon, aber bitte ohne Kamera!

Baby-Schlafsack! Er schläft eigentlich nur so und das beruhigt mich Nachts ungemein!

mamasdaily

 

 

Und sonst so:

Sein Schmusehase

Lätzchen und Mulltücher

Dreieckstücher

Schnuller und Schnullerkette

 

Die großen Dinge:

Ständig in Gebrauch sind Hochstuhl, Bett, Wickeltisch, Kindersitz, Kinderwagen bzw. Buggy

mamasdaily

 

 

Für Unterwegs:

Eine größere Wickeltasche, Windeltasche

Was habt ihr denn wirklich dringend gebraucht?

 

 

Eure

 

Yvi

4 Kommentare

  1. Ich habe mir beim 2. Kind kürzlich ein Babyphone MIT Kamera nachgekauft 🙂 So muss ich nicht mehr bei jedem Geräusch die Treppe hochlaufen, wenn ich im Wohnzimmer bin.

    Der beste Kauf war die Newborn Schale für den Tripp Trapp. Das macht gemeinsame Mahlzeiten soviel entspannter.

    • Beim Treppen laufen kann ich das durchaus verstehen. Ansonsten halte ich das für eine absolute Panikmache….und das aus dem Mund einer eig. sehr ängstlichen Mami…

  2. – Bei uns war der Sitz/Hüpfball goldwert und eine Federwiege während der schlimmsten Schreizeit.
    – Spielzeug Dauerbrenner waren das klingelnde Mobile und der Holzspielbogen, Kuscheltiere Greifringe für die Katz
    – Was hast du Klamotten technisch für deinen Zwerg gebracht? Bei unserem ersten ging aufgrund der Umstände (KH, Nasensonde etc.)nix zum über den Kopf ziehen. wir ziehen ihm bis heute am liebsten bequeme Sweatsachen an und die meisten Jeanshosen und co bleiben im Schrank. Frag mich ob das bei den süßen Kleidchen für die Maus genauso sein wird..

  3. Das Stillkissen, ohne das geht gar nichts. Obwohl nie zum Stillen benutzt, lieben es meine beiden Jungs als Nest.
    Dreieckstücher gegen das Trillen. Diese Lätze mit Ärmeln. Viele, viele Plastiklöffel. Schnuller die im Dunklen leuchten, Babyphone, viele verschiedene Decken.
    Und unsere afrikanische Allzweckwaffe – der Rapa. Also ein großes, stabiles Tuch. Dient als Babytrage, Zudecke, Sonnen oder Sichtschutz, Picknickdecke, Spielzeug.
    Meine unsinnigste Anschaffung waren Beißringe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.