5 ultimative Indoor-Spielideen an regnerischen Tagen mit deinem Kind!

[werbung] 

Der Herbst ist da und das bedeutet, dass sich die meiste Zeit des Tages wieder hauptsächlich im Inneren abspielt…


Und der Herbst kann so wunderbar sein! Durch die vielen bunten Blätter und die Zeit, die langsam wieder kuscheliger und gemütlicher wird. Auch die meisten Aktivitäten werden nun wieder nach Innen verlagert. Man setzt sich zusammen und irgendwie hat man so das Gefühl, dass der Herbst einen wieder mehr gemeinsame Zeit verbringen lässt.

Außerdem wird das gemeinsame Spielen intensiver. Neben der Tatsache, dass sich der Räuber inzwischen mehr und mehr selbst beschäftigt und auch gerne mal für eine kurze Zeit in seinem Kinderzimmer mit seinen Autos spielt, liebe ich es aber auch mit ihm gemeinsam etwas zu unternehmen und zu spielen!

Abwechslungsreiche Spielangebote sind so wichtig! 

Ein gemütlicher Rückzugsort zum Spielen und abwechslungsreiche Spielangebote im Haus, sind nicht nur uns wichtig. Auch die Pampers Initiative „Deutschland wird Kinderland“ setzt sich mit dem Ideenwettbewerb für kinderfreundliche Orte ein.

Denn wie wir alle wissen, Spielen ist wichtig, nicht nur Drinnen, sondern auch Draußen! Es fördert die Kreativität, die Fantasie, die Motorik und darüber hinaus natürlich auch das soziale Verhalten mit anderen Kindern.

Ich habe euch mal unsere Top-5-Indoor Spielideen für graue und kühle Tage zusammengestellt, die beim Räuber immer gehen!

 

1.) Kneten! Das geht immer! Einmal ein Knet-Set geholt, gibt es unzählige Spielmöglichkeiten. Das tolle daran, das Spielzeug wird nie langweilig! Es ist das ganze Jahr über aktuell und Mami knetet auch an regnerischen Tagen gerne mal mit. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und das Kneten kann auch ganz gerne mal einen ganzen Nachmittag füllen.

2.) Salzteig basteln! Und das ganz ehrlich, ist mein geheimer Favorit! Die Zutaten sind einfach, hat man meist bereits im Haushalt und der Teig ist schnell gemacht.

Hier habe ich die Zutaten für euch:

  • 1 1/2 Tassen Mehl
  • 1/2 Tasse Speisestärke
  • 1 Tasse Salz
  • 1/2 – 1 Tasse Wasser
  • 1-3 EL Öl

Und dann kann es auch schon losgehen! Fußabdrücke? Oder Handabdrücke zur Erinnerung? Oder lieber wunderbare selbstgemachte Figuren basteln, mit denen man im Nachhinein den Weihnachtsbaum schmückt?

3.) Höhlen bauen! Ich gebe zu, das habe ich als Kind selbst über alles geliebt. Und der Räuber? …kann damit nicht aufhören! Und Höhlen bauen kann so einfach sein, denn außer einer Portion Fantasie brauchst du kein zusätzliches Material. Alles andere hast du nämlich in deinem Haushalt. Decken, Kissen, Stühle, Tische – alles da! Und da uns Erwachsenen oft die Fantasie fehlt, lass dich doch einfach von deinem Kind treiben. Der Rest kommt von alleine!

4.) Malen! Aber nicht nur mit Papier und Stift… das wäre ja doch etwas zu langweilig! Schaut euch einfach mal um. Es gibt so viele aufregende Dinge, mit denen man malen kann! Egal ob Klorollen, alte Zahnbürsten, einen Schwamm oder Murmeln. Du kannst z.B. eine Keksdose nehmen ein weißes Blatt hineinlegen, darauf machst du drei verschieden farbige Fingerfarben Kleckse und gibst eine Murmel dazu. Deckel zu und die Dose hin und her drehen. Deckel wieder auf – ein kleines Kunstwerk und dem Räuber macht das riesigen Spaß!

5.) Und sollte mal alles nichts helfen, dann gibt es auch draußen Drinnen ! Und jetzt alle so: hä? Ich meine wunderbare Indoorspielplätze. Wenn es mal aus Kübeln schütten sollte, aber dein Kind sich unbedingt austoben will. Was tun? Bevor es zu Hause, wie ein Rockstar ein Hotel auseinander nimmt, geh in einen Indoorspielplatz. Dort lernt man wunderbare Menschen kennen, dein Kind kann sich austoben und mit anderen Kindern in Kontakt kommen, dein zu Hause bleibt verschont – wunderbar, oder nicht?!

Aber nicht nur Indoorspielplätze sind tolle Einrichtungen, die genutzt werden können!

Zur Pampers Initiative „Deutschland wird Kinderland“ gehört der Ideenwettbewerb. Der Ideenwettbewerb findet alle zwei Monate statt und die eingereichten Projekte haben die Chance auf bis zu 10.000 € für ihr Projekt. Jeder, egal ob Privatperson, Erzieher oder Tagesmutter, können beim Ideenwettbewerb teilnehmen und seine Idee auf der „Deutschland wird Kinderland“-Website einreichen. Ist das nicht super?

So können viele neue Projekte für Kinder gestartet oder bestehende Kinderprojekte unterstützt werden. Von der Renovierung der eigenen Kindertagesstätte, oder des heimischen Spielplatzes, über den Therapiehund für die Kita bis hin zur Umsetzung eines Mehrgenerationenprojektes sind alle Projekte willkommen. Denn sind wir nicht alle der Meinung, dass für unsere Kids leider immer noch viel zu wenig getan wird, oder bei vielen möglichen Dingen einfach das Geld fehlt, sei es für Renovierungen zum Beispiel?

Melde dein Projekt beim Ideenwettbewerb auf  der „Deutschland wird Kinderland“- Website an!

Ein Gewinner des Ideenwettbewerbes vom März 2017 ist die Kindertagespflege „Schmusekätzen“ in Rangsdorf, die so ihre Renovierungsarbeiten finanzieren konnten. Tagespflegerin Susanne Brosko musste ihre KiTa im Jahr 2017 schließen, denn das Geld für dringend notwendige Renovierungsarbeiten fehlte.

Quelle: Pampers

Mit dem Gewinn des Ideenwettbewerbes bekam die Tagespflege neue Fenster, neue Böden und neben den Innenräumen, die neu gestaltet werden konnten, wurde auch der Garten neu hergerichtet.

Quelle:Pampers

Das Baumhaus wurde entrümpelt und gemütlicher gemacht, der Garten bekam viele neue Spielgeräte. Susanne Brosko konnte mit diesem Gewinn ihren Herzenswunsch, die Tagespflege wieder ins Leben zu rufen, erfüllen und ich sage dazu – super klasse! Was meint ihr?

Quelle:Pampers

Kennt ihr ein Projekt, welches Hilfe benötigt, renovierungsbedürftig ist oder einen Ort der zum Kinderland werden soll? Dann solltet ihr euch dringend bewerben! – viel Glück! 


Die Kooperation entstand mit Pampers, herzlichen Dank dafür! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.