Irre Welt der Spielplatzmütter / Welcher Typ Mutter bist du?

(W)irre Welt der Spielplatzmütter. Gibt es die Möglichkeit, dass so ein Spielplatz Nachmittag auch einfach mal völlig normal ablaufen kann? Hast du dich schon mal gefragt, welcher Typ Mutter du auf dem Spielplatz bist?


Ich gehe nicht gerne auf Spielplätze. Praktischerweise haben wir einen Garten, in dem sich der Räuber austoben kann. Da ich aber natürlich möchte, das er auch mal andere Dinge, als nur unseren Garten sieht und auch unter Kinder kommen soll, raffe ich mich ab und an mal auf und wir besuchen einen Spielplatz.

Ich gebe zu, ich versuche dabei ständig alle anderen Mütter um mich herum auszublenden um nicht therapiert und mit dem Gedanken eine schlechte Mutter zu sein, am Ende des Nachmittages nach Hause zu kommen. Leider ist dieses ausblenden der Mamis nicht ganz so einfach, wie gedacht.

Spielplatz-Horror oder die Freude auf das Treffen anderer Mütter?

Die Tatsache, dass auf einen kleinen Ort, einen ganzen Nachmittag lang die unterschiedlichsten Varianten an Mütter zusammen kommen, mit ihren noch unterschiedlicheren Kindern macht das ganze nicht so einfach. Diese Situation birgt in mir oft den Gedanken und den Wunsch nach dringendem Urlaub auf der Rückfahrt nach Hause.

Ich habe hier mal ein paar unterschiedliche Typen an Spielplatzmütter reflektiert:

Typ 1 : „Der Neuling“ : Du bist das erste Mal auf einem Spielplatz, oder auf diesem Spielplatz. Deine Anspannung ist groß, du weißt nicht was dich erwartet, dein Kind ist etwas unsicher das macht die Situation nicht besser.

Ihr freut euch dennoch beide und schaut euch erstmal um, wo kann man sich hinsetzen? Was gibt es zum Spielen, ihr probiert zusammen einfach mal alles. Die anderen Mütter wittern „den Neuling“ übrigens wie ein Rudel Wölfe. Ihr werdet begutachtet, man unterhält sich mit einem kurzen Nicken in eure Richtung ob man euch irgendwoher kennt.

Baden-mit-Kind

Typ 2 : “ The Boss“ : Ist euch mal aufgefallen, das es nicht nur unter spielenden Kindern immer ein Alphatierchen gibt? Auch unter Spielplatzmüttern ist immer ein Alphafrauchen dabei, „the Boss“ die Anleitungen gibt und das nicht nur ihren Kindern. Sie weiß ganz genau wie der Hase auf dem Platz läuft und vor allem wie er nicht laufen soll.

Andere Mütter schwirren wie Fliegen um sie herum und sind begeistert, dass „the Boss“ neben Haushalt, Kinder, Mann, Einkauf auch noch den Spielplatz wuppt. Sie geht offen auf „den Neuling“ zu, hält kurzen Smalltalk erklärt ihm die Öffnungszeiten, welche Geräte gut fürs Kind sind, welche erneuerungsbedürftig und zeigt kurz in ihr Rudel um klar zu machen, die gehören zu mir.

Typ 3 : “ Die Glucke “ : Bei „der Glucke“ ist die Spielplatz Situation recht einfach, da sie sehr anhänglich ist, hält sie sich mit ihrem Kind dort auch nicht lange auf. Die Situation scheint sie völlig zu überfordern und ist ihr mehr als unangenehm. Da sie die Kontrolle über ihr Kind nicht verlieren mag, wird der Spielplatz recht zügig auch wieder verlassen.

Typ 4 : “ Die Ängstliche “ : Kein Vergleich zur Glucke, denn „die Ängstliche“ freut sich am Spiel ihrer Kinder, ist aber ständig dabei, rutscht auch gerne mal mit oder klettert lieber erstmal selbst, um zu schauen wie sicher das Gerät ist. Entspannung und das freudige zusehen wie ihre Kinder spielen kennt sie nicht, da sie ständig in Sorge ist, dass ihre Kinder sich verletzen, stürzen, sich etwas brechen oder entführt werden.

Sommer Ideen

Typ 5 : “ Die Erfahrene“ : Das sind jene Mütter die sich auskennen. „Ich mach das schon ne ganze Weile. “ Entweder haben sie mind. 3 Kinder, oder eines, aber das ist 10 Jahre älter als deines und sie weiß es einfach besser. Tipps, die sie dir beiläufig zu wirft, während sie ihr Kind beim Rutschen auffängt ist ein Muss. Oder das aushelfen mit einer Schaufel, oder einem Eimerchen gehört natürlich dazu, denn sie vergisst nichts.

Welcher Typ Spielplatzmutter bist du?

Typ 6 : “ Die Camperin“ : Ja, es gibt auch Mütter, die machen aus dem Spielplatz ein Campingplatz. Jene sind bereits in den Ferien schon vormittags vor Ort und gehen auch erst wieder, wenn die Kinder ins Bett müssen. Da muss natürlich vorgesorgt werden. Picknick- Decken, die komplette Haushaltseinrichtung an Tupperwaren, inkl. Campingstühle sind dabei die Standardausrüstung.

Typ 7 : “ Die mir ist alles egal -Mutter“ : “ Bei manchen Müttern könnte man meinen, das sie beim Eintritt in den Spielplatz ihre Kinder an andere Kinder abgeben. Die gesamte Erziehung wird vorne abgelegt und dann setzt man sich erstmal hin und unterhält sich stundenlang mit anderen Müttern. Es ist deren Freizeit.

Die anderen Kinder werden sich schon kümmern, oder das Eigene irgendwie mit ziehen. Man fühlt sich keineswegs angesprochen, wenn das Kind heulend die Mami sucht, oder sich gerade windelweich mit einem anderen Kind prügelt.

Typ 8 : “ Die Lehrerin “ : Und dann gibt es so Mütter, die ihr Kind einfach nicht Kind sein lassen können. „Die Lehrer“ . Spielen verstehen diese Mamis nicht, wie sollen es dann auch die Kinder? Denn das Spielen besteht aus ständigen Maßregelungen und der Anleitung wie man ordentlich rutscht oder wie man grazil die Kletterwand hoch kommt.

Typ 9 : “ Die Cholerikerin“ : Das ist leider immer jenseits von Gut und Böse. Und ich appelliere da auch gerne mal an alle anderen Müttern ein zu schreiten, wenn diese Situationen mal überhand nehmen sollten. ( Alles schon erlebt…) Es gibt sie auch vor Ort, „die Cholerikerinnen“, diese haben kein Schamgefühl vor der Öffentlichkeit und sind leider mit den Nerven so am Ende, dass sie bei jeder Kleinigkeit bereits komplett ausrasten und ihr Kind vor allen anderen anschreien, anpacken und wild um sich brüllen. (..nochmal…alles schon erlebt..)

Spielplatz

Typ 10: “ Gestresste “ : Die Mamis, denen es auf dem Spielplatz immer wieder klar wird, dass sie einfach zu viele Kinder haben. Mamis die nicht abschalten können, die dauer-gestresst sind, weil das eine Kind sich gerade haut, das andere isst gerade den Sand und wider rum das andere plärrt vor sich hin, weil es Hunger hat. Der Ausflug ist mehr Stress als Fun und wenn sie sich eine andere Mutter findet, dann nutzt sie diese dafür, sich erstmal aus zu weinen. Die ganze Leidensgeschichte wird innerhalb Minuten einer wild fremden Frau erzählt, während sie immer wieder genervt versucht ihre Kinder im Zaum zu halten.

Typ 11 : “ Die, die Spaß hat „: Nicht zu vergessen gibt es natürlich, last but not least, Mütter die auch einfach Spaß auf dem Spielplatz haben. Spaß daran, dass ihr Kinder Spaß haben und sich freuen. Die Kids toben sich aus und die Mami wirkt entspannt.

Und jetzt frage ich dich, welcher Typ Mama bist du? Hast du dich wieder gefunden? Oder fehlt dir ein Typ der unbedingt dazu gehören muss, dann schreib es mir doch in die Kommentare ich bin so gespannt, was du dazu meinst!

Übrigens sehe ich mich mit dem Räuber irgendwo zwischen  1, 4 und 11 😉

 

 

3 Kommentare

  1. Ich sehe mich als eine Mischung aus dem Neuling, der Camperin und die die Spaß hat.da wir immer mal wieder die Spielplätze wechseln und neue ausprobieren sind wir öfter die neuen, und genug essen und trinken hab ich immer dabei wenn das Wetter mitspielt bleiben wir auch mal den ganzen Tag draußen. Und Spaß mit meinem Sohn hab ich sowieso

  2. Haha echt lustiger Artikel. Als gartenlose Mama von drei (mittlerweile 2 pubertierenden) Jungs bin ich wohl irgendwas zwischen 2, 5, 6, 7 und am meisten 11 🙂

    • Hey Diana 😉
      Freut mich, dass er dir gefallen hat.
      Dann bist du ja in fast allen Punkten iwi vertreten … 😉 herrlich!

      Viele Grüße

      Yvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.