Muss ich ständig mein Kind bespaßen?

Erziehung

Muss ich eigentlich ständig mein Kind bespaßen? Diese Frage stellte ich mir in letzter Zeit recht häufig. ‚Früher‘ war das kein Thema, da zuppelte er an seinem Mobile, aber heute…


Ich stellte mir in letzter Zeit immer häufiger die Frage, ob ich denn wirklich ständig, den ganzen Tag mein Kind bespaßen muss? Soll es sich nicht mal selbst beschäftigen?

Bin ich dann eine Rabenmami?

Oder muss ich ständig on top sein?

Rabenmutter

Früher war das sehr easy, da lag er da und zuppelte einfach selbst an seiner Rassel, oder an seinem Mobile und war rund um zufrieden.

Nun ist er ein Jahr, ständig auf Achse, will sehen, erleben, anfassen, stehen, krabbeln, klettern, entdecken-Alles!

Völlig okay! Aber muss ich da ständig mitmachen?

Bei uns war das bis vor kurzem noch völlig entspannt, denn er beherrschte es, sich auch mal selbst zu beschäftigen, einfach mal irgendwohin zu krabbeln und irgendwas selbst zu machen.

Aber in letzter Zeit, geht nichts ohne Mama! Ja, ich befürchte eine neue Phase. Zumindest habe ich mich selbst schon wieder in der neuen Phase begrüsst. ‚Na, toll‘ dachte ich. ‚Herzlichen Glückwunsch, ihr Kind ist eine Klette.‘ 

Die Dickkopf Phase hatten wir ja bereits hinter uns, jetzt sind wir wohl bei der „Kletten Phase“ angekommen. 

Eigentlich nicht schlimm, lieber so, als wenn er gar keine Lust auf Mama hat, das kommt wohl noch früh genug 😉 aber so ab und an einfach mal selbst spielen, ist das zu viel verlangt?

Zumindest würde das der Räuber mit einem saftigen ‚Ja‘ beantworten, wenn er könnte.

Mama würde gerne mal nur kurz auf die Toilette, es könnte so easy sein. Aber der kleine Räuber sieht das nicht ein, denn dann wird der Ball liegen gelassen und direkt mit Mama mit auf die Toilette gekrabbelt.

Spielzeug

Das zusammen spielen hingegen funktioniert super, solange Mama eben mitmacht. Wenn Mama aber aufs Sofa sitzt, bricht fast Panik aus, alles wird stehen und liegen gelassen und zwei Meter weiter wird sich direkt zu Mama ans Sofa gestellt.

Ist es womöglich nur eine Phase? 

Ja, es ist womöglich vielleicht nur eine Phase, aber auch in dieser angekommenen Phase stelle ich mir die Frage, „muss ich oder muss ich nicht?“

Ich habe mich nun für ein klares ‚nein, ich muss nicht‚ entschieden, weil ich der Meinung bin, dass er genau solche Momente nun einfach lernen muss, lernen sich auch selbstständig beschäftigen zu können. Mama spielt ja immer noch fleissig, aber Mama muss ab und an auch einfach mal auf die Toilette, oder sitzt auch mal auf dem Sofa.

Ich habe nämlich fast den Fehler begangen, mich selbst dabei völlig unter Druck zu setzen, weil ich ständig on top sein wollte, ihn ständig bespaßen wollte. Aber mal ehrlich? Es macht einen komplett irre! Bespaßen ja, auf jedenfall! Aber er sollte es auch gut alleine schaffen 😉

Was meint ihr dazu? Rabenmami? Ja oder nein? Bespaßen on top, oder doch nicht?

 

Eure

mamasdaily

 

 

Gefällts dir? Teile den Beitrag gerne!

6 Kommentare

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.