Unser Wochenendausflug ins Kinderhotel Ellmauhof in Österreich Salzburg

[werbung/pressereise] Seit Wochen freute ich mich riesig auf unseren geplanten Familienausflug über das Wochenende nach Österreich Salzburg, ins Kinderhotel Ellmhauhof.


Ein ganzes Wochenende nur mit der Familie. Geht leider im Alltag viel zu oft unter und die Wochenenden sind dann meist auch mit Einkauf und Co durchgeplant, schlussendlich hat man kaum Zeit für sich und die Familie. Aber seit Wochen freute ich mich auf genau diese Tage. Endlich Auszeit, endlich Familienzeit!  Wir fuhren nach Österreich Salzburg, genauer nach Saalbach-Hinterglemm, ins Kinderhotel Ellmauhof.

Unser Familienausflug nach Österreich ins Kinderhotel Ellmauhof 

Für uns war es das erste Kinderhotel, das wir besuchten und so malten wir uns bei unseren 5 Stunden Anfahrt schon aus, was wir so alles unternehmen könnten. Der Räuber war schon im Auto begeistert von den Bergen und staunte nicht schlecht. Und auch für uns war die Landschaft einzigartig und so begann schon im Auto das Urlaubsfeeling. – ich liebte es! 

 

Am Freitagnachmittag, leider erst nach 16:30 Uhr, vorher war es uns mit den Check-In Möglichkeiten nicht möglich, kamen wir im Hotel an. Durch die späte Anreise ließen wir den Tag erstmal entspannt angehen und waren begeistert vom sehr freundlichen Sektempfang, der Begrüßung und den vielen Infos zum Hotel. Und der Räuber? Der bekam extra ein „Zaubertrank“ bei dem sich durch rühren die Farbe änderte.

Schon da war bei mir der „Flair“ eines Kinderhotels angekommen. Beim ersten kleinen Rundgang durch das riesige Resort mit 300.000 m², zog sich genau dieses Flair einmal durch. Für die Mamis mit den ganz Kleinen, gab es extra eine kleine Küchenzeile mit Mikrowelle, Wasserkocher und Plastiktellerchen, bei denen die Mamas Tee, Brei oder Gläschen vorbereiten konnten und das jederzeit, rund um die Uhr. Überall standen Hochstühle und Wippen zum Füttern bereit. – tolle Sache! 

Rustikales aber modernes Flair im Familienresort

Beim Kennenlernen erklärte man uns das man sich jederzeit einen Buggy ausleihen kann (wir hatten unseren im Kofferraum) und auch Bobbycars standen im Außenbereich zur Verfügung ( wir hatten….ihr ahnt es 😉 ). Beim nächsten Mal, wissen wir bescheid…;)

Das gesamte Ambiente des Hotels machte für mich den Eindruck einer typisch rustikal-angehauchten Alm, die dennoch modern ( auch in den Zimmern! ) gestaltet ist und in jeder Ecke mit viel Liebe zum Detail dekoriert wurde.

Im Empfangsbereich gab es eine kleine Kinderspielecke, ein Souvenirshop, eine modern eingerichtete Lounge die zum Verweilen einlud und dahinter ein rustikales Plätzchen zur Weinverkostung. Die Kombination aus beidem, machte dieses Hotel sehr attraktiv und besonders. Der Ausblick auf der Terrasse war einzigartig und man überblickte einen Teil des wunderschönen Salzburger Landes mit Blick auf Saalbach-Hinterglemm und den anliegenden Seilbahnen.

Beim Abendessen wurde uns ein Tisch zugewiesen, den wir für die gebuchten Tage über beibehalten konnten. Das fand ich ganz praktisch, denn so musste man sich nicht jedesmal einen Platz aussuchen oder hoffen, das irgendwo noch etwas frei ist. Der Tisch war jedesmal liebevoll dekoriert und die Kleinen bekamen je ein Malbuch mit Stifte. Übrigens unser Gemaltes am Freitagabend, hatten wir am nächsten Tag wieder auf unserem Tisch zum Weitermalen…es wurde wirklich im Detail auf alles geachtet! 

Ihr wisst, ich bin Fan von Essen, egal welcher Art und probiere mich auch gerne aus, um so mehr freute ich mich über die riesige Auswahl die geboten wurde. Auch für Kinder gab es ein extra Kinderbuffet. Immer toll angerichtet und sehr lecker. Die Abwechslung war groß, denn am Freitag gab es für alle a la carte mit je drei verschiedenen Möglichkeiten im 5- Gang Menü. Am Samstag Abend bestand dann die Möglichkeit des Buffets, und auch hier war das Angebot riesig! 

Hautnah bei den Tieren auf dem Ellmauhof! 

Am Samstag Vormittag besuchten wir den Bauernhof. Und nicht nur der Räuber freute sich, ich war auch richtig gespannt! Neben Reitkursen, Ponyreiten, Ponykarussel und Co, darf man natürlich auch alle Tiere streicheln und da war der Räuber ganz vorne dabei! Schlussendlich hatte er sich aber für seine Lieblingstiere entschieden und das waren eindeutig die Hasen!

Im Hasenstall dürfen die Kinder selbstständig und jederzeit die Hasen streicheln und füttern. Neben Wellensittiche findet man dort auch Meerschweinchen. Für die ganz Kleinen natürlich ganz groß! Und ihr ahnt es, wir waren am Tag mehrfach dort, denn schließlich musste der Räuber die insgesamt 15 Hasen auch fleißig füttern. 

Der Außenbereich des Ellmauhof ist übrigens riesig! Beim Sektempfang bekamen wir eine Karte, zur Übersicht und so schauten wir uns den Fischteich an, in dem man an bestimmten Tagen Forellen angeln kann. Liefen am kleinen Spielbereich vorbei, in dem auch Hennen vor Ort waren und waren bei den Ziegen.

Der große Spielplatz war für den Räuber natürlich das absolute Highlight, mit einer tollen Aussicht in der Hanglage runter auf den Ort, wird für jedes Alter etwas geboten. Ganz neu ist übrigens der riesen Traktor! Neben Trampolin, Sandkasten, Go-Kart, Slackline, Rutsche und Co gibt es von Klein bis Groß ein tolles Angebot.

Am Nachmittag besuchten wir den Wellness & Spa Bereich. Neben Massagen und Sauna für die Großen, gibt es das Hallenbad und den Kinderpoolbereich. Den wir übrigens besonders klasse fanden, weil der Räuber seine Spielsachen im Zimmer lassen konnte, denn dort ist alles vorhanden und kann von allen Kindern genutzt werden. 

 

Im Übrigen können sich Mami und Papi auch im Ruhebereich auf der oberen Etage, in einer Muschelliege, mit gedämmter Musik und tollem Ausblick entspannen und die Kids? Die werden rund um die Uhr von einer tollen Kinderbetreuung versorgt. Eingerichtet ist dieser Bereich wie in einem Kindergarten, aber auch Unternehmungen in den Kräutergarten, Bastelangebote etc werden dort geboten. Dazu gab es täglich einen Plan, in dem bestimmte Unternehmungen und Aktionen angeboten wurden, für die man sich anmelden konnte.

Die Joker Card, die der Ellmauhof angeboten hatte, ist eine tolle Sache! Mit der Karte bekommt man die Eintrittspreise für die umliegenden Angebote, ob Seilbahnen, oder Museen, Rafting, Klettern und Co gratis. – sehr sehr gut! 

Unser Fazit des Kinderhotels!

Wir kommen auf jeden Fall gerne wieder! Die Landschaft ist einzigartig, das Familienhotel bietet so ziemlich alles, was das Kinderherz und Elternherz begehrt. Die Zimmer waren top und vor allem sauber. Das Essen war verdammt lecker und abwechslungsreich und das Personal war immer sehr freundlich.

Es wird sich wirklich liebevoll um die Kinder gekümmert, ob beim Essen, der Kinderbetreuung oder auch mal so am vorbei laufen.

Die Tiere sind das Highlight gewesen und das Baden hat uns großen Spaß gemacht! Alles in allem war aber ein Wochenende leider viel zu kurz für alles, was geboten wird. Gerade auch deshalb, weil vieles nicht an allen Tagen stattfindet.

Deshalb würde ich auf jeden Fall eine Woche dafür empfehlen. Für ein Wochenende waren uns hierbei die späte Check-in (16:30Uhr ) und die frühe Check-Out (10 Uhr) Zeit ein Hindernis. Somit blieb uns für alles nur der Samstag und deshalb leider zu kurz um auch wirklich alles erleben, ausprobieren und mit nehmen zu können. 

Wir hatten ein super tolles Wochenende und ein einzigartiges Erlebnis!

Wir besuchen sehr gerne mal wieder eines der Kinderhotels Europa!


Die Kooperation entstand in Zusammenarbeit mit dem Familienresort Ellmauhof, herzlichen Dank für die Einladung!

4 Kommentare

  1. Toller Bericht! Unheimlich schöne Bilder, die Lust auf Urlaub machen.

    Ich war schon im Kinderhotel Vespera in Kroatien – auch total traumhaft! Vielleicht darfst du das ja auch mal testen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.