Warum es nicht so einfach ist, sich an die Corona-Virus Pandemie Auflagen zu halten

Anfangs noch eher gelockerte Corona-Virus Pandemie Auflagen, sieht das inzwischen ganz anders aus. Es gibt Menschen, die kommen damit zu recht, andere wider rum entwickeln Verschwörungstheorien


Ich muss ehrlich sagen, vor Wochen habe ich das Virus auch noch belächelt. Damals war ich im Glauben, dass Corona nicht so schlimm sein wird und irgendwie eben nur ähnlich verläuft wie eine Grippe. Damals war ich auch noch davon überzeugt, dass Covid-19 nur ein neuer Hype ist, der gerade wieder in den Medien auf gepushed wird, quasi die Sau die durchs Dorf getrieben wird, denn über irgendwas muss man ja berichten.

Es war zu dem Zeitpunkt auch für mich noch unerreichbar, weil es in China war. Und was interessiert mich ein Ausbruch des Virus, welcher tausende Kilometer entfernt ist? Gedanken, die nicht nur ich hatte sondern viele andere Menschen in diesem Land auch. Nachdem sich der Hype zur Gefahr entwickelte, das Virus hier ankam, die gesamte Situation völlig unübersichtlich war und offensichtlich auch nicht berechenbar, bekam ich Respekt davor.

Covid-19 – ist die Pandemie eine Gefahr?

Es wurden Maßnahmen ergriffen, die Auflagen sind jetzt inzwischen in jedem Bundesland klar. Um die Pandemie einzudämmen herrschen Kontaktsperren und stellenweise Ausgangsverbot. Seit vier Wochen sind Schulen und Kindergärten zu, die Arbeit wurde größtenteils ins Home Office verlegt. Und man versucht sich über Wasser zu halten, sei es gesundheitlich, nervlich oder auch existenziell

Es wird von Kriegs-ähnlichen Zuständen berichtet und wer sollte das nicht besser wissen als meine Oma? In regelmäßigem telefonischen Kontakt, lief es mir eiskalt den Rücken runter als ausgerechnet sie, das bestätigte. Es mag anders sein, aber es ist nun mal ein Ausnahmezustand in dem wir nun alle versuchen so gut es geht wieder herauszukommen.

Und wie kann man das besser, als gemeinsam an einem Strang zu ziehen? 

Leider scheinen das nach Wochen viele immer noch nicht zu verstehen. Es rotten sich Verschwörungstheoretiker zusammen. Menschen denen alles gleichgültig ist, oder Rebellen, die sich gegen den Staat stellen und Maßnahmen nicht für sinnvoll halten. Aber auch vielleicht einfach immer noch jene, die das Ganze gar nicht verstanden haben.

Ich habe aktuell leider das Gefühl, dass meine Familie und engerer Familienkreis die einzigen sind, die sich an die Maßnahmen und Auflagen halten. Während wir kein Osterfest verbringen wie sonst, mein Kind seit über 4 Wochen keine anderen Kinder mehr sieht, Oma und Opa nur vom Balkon angesprochen werden und der Neffe mit Tante via Video Chat kontaktiert wird – halten sich andere im Umkreis einfach nicht daran.

Unfassbar, wieviele Menschen sich nicht an die Corona Auflagen halten! 

Manche in der Straße feiern vor nicht allzu lange Zeit noch ausgiebig Geburtstagspartys, ebenfalls hier in der Nähe, hat scheinbar das „Kindergarten schließen“ jemand noch nicht verstanden, dort spielen nicht nur die eigenen Kinder, sondern regelmäßig die Kinder aus dem Kindergarten. Auch hier wurde das Osterfest mit Grillen und gesamter Verwandtschaft ausgiebig gefeiert. Warum auch darauf verzichten? Schließlich ist das Tradition!

Im Bekanntenkreis hieß es letztens “ wir machen das jedes Jahr, wir sind gesund, warum sollten wir das jetzt sein lassen? “ …sprach es und machte sich auf zum Karfreitags-Essen mit einer über 80-Jährigen Dame.

Verschwörungstheoretiker, Rebellen und Stammtischgespräche in Corona- Zeiten! 

Meine Einkaufswege sind gerade nicht sportlich, auf Grund der Schlange in der man anstehen muss, um in hinein zu dürfen, oder den Abstand, den man einhalten soll. Nein, bisher musste ich leider jedesmal Menschen begegnen die, die armen Kassiererinnen mit ihren Verschwörungstheorien und Stammtisch-Gesprächen belästigten. Und ehrlich man will es nicht mehr hören. Ich nicht, und schon gar nicht die armen Damen die sowieso völlig ungeschützt die versteckten Helden der Nation in diesen Zeiten sind.

Die sich jeden Tag mit Klopapier-Jägern, Hefe-Hexen und Verschwörungstheoretikern abgeben müssen und dabei immer noch völlig ungeschützt lächeln und als Dank angehustet werden von den Rebellen, die nach Wochen noch der Meinung sind, der Staat verarscht uns.

Oder Menschen die sich daran aufhängen, nun einen Einkaufswagen nehmen zu müssen, obwohl sie nur eine Packung Mehl holen wollen.

Ja, Freunde das ist für den Abstand, den ihr sowieso nicht einhalten würdet! 

Während die Corona- Partys also vorbei sind, lassen sich alle die sich vom Staat eingesperrt und ungerecht behandelt fühlen einfach was einfallen, wie sie das Illegale zum Legalen machen können. Auf Parkbänken darf nicht verweilt werden? Das ist natürlich eine Schande, deshalb wird darüber auch lautstark im Netz diskutiert, warum die Strafen dafür so hoch ausfallen.

Es dürfen nur innerhalb eines Hausstandes mehr als 2 Personen im Außenbereich spazieren laufen? Kein Problem, dann switched man eben durch wie beim Speed-Dating, so kommt man mit allen ins Gespräch und es ist immer noch legal. Joggen alleine? Das hat man doch immer mit Freunden gemacht! So wird auseinander gejoggt, wenn jemand in der Nähe ist, und wenn es vermutlich niemand sieht, dann joggt man einfach wieder zu viert nebeneinander.  – alles schon gesehen und diskutiert! 

Ein Chapeau, an alle die sich an die Pandemie Auflagen halten! 

Als ich an diesen warmen abendlichen Feiertagen meine Hunderunde lief, hat es mich tatsächlich etwas wehmütig gemacht, wenn ich die vielen Grillabende in den Vorgärten unseres Dorfes sah und selbst meine Familie dabei ziemlich vermisse.

All das ist leider bittere Realität und ich frage mich ernsthaft, ob diese Maßnahmen die gewählt wurden, wirklich funktionieren. Ich bedauere inzwischen die Menschen, die die Corona Lage ernst nehmen und sich an alle Pandemie Maßnahmen halten, inklusive meine Familie und mich selbst. Ihr seid großartig! 

Mich macht die Situation unfassbar wütend. Und vermutlich wird sich jeder fragen, warum ich an der Stelle niemanden bisher darauf angesprochen habe. Das habe ich, ohne Erfolg. Diskussionen, die in einer Endlosschleife vermutlich weitergehen würden, wenn ich sie nicht abgebrochen hätte. Ein armer alter Mann, der aus Frust noch absichtlich hustend auf mich zu lief, als wir über seine Verschwörungstheorie an der Kasse diskutierten. 

Es würde nur eine Lösung geben und das ist direkt die Polizei rufen. Allerdings wird man dafür ja nun im Netz seit Neuestem als Denunziant betitelt, mit Vergleichen zu Stasi Mitarbeitern beschimpft und viel mehr des völligen Schwachsinns.

Insofern appelliere ich an den letzten Funken Verstand in den Köpfen all jener, die sich hier in irgendeiner Form angesprochen fühlen.

Ihr seid zwar gesund, aber andere nicht. Ihr seid keine Risikogruppe, aber andere. Ihr seid jung, aber andere nicht. Ihr habt keine Symptome? Das macht nichts, trage es mit dir rum und finde jemand der schwächer ist, als du – dann haben wir ein Problem.

Bin ich ein Denunziant, wenn ich für das einhalten der Corona Maßnahmen bin?!

Möchtet ihr dafür verantwortlich sein, dass eure Lieben oder andere Menschen wegen eurer Dummheit erkranken und womöglich an Corona sterben

Inzwischen schockt mich nicht mehr die Ausnahmesituation des Virus, sondern die Dummheit der Menschen die den Ernst der Corona- Lage einfach weg ignorieren oder nicht erkennen wollen.

Stay home- bleibt gesund!

Gefällts dir? Teile den Beitrag gerne!

3 Kommentare

  1. Viel Kraft dir und deiner Familie! Es gibt noch andere, die sich an die Auflagen halten, obwohl vor allem die Kleinen grade nicht verstehen was los ist. Wir haben mit Oma und Opa Video-telefoniert und der Kleine(11 Monate) hat wie wild gewunken, obwohl er doch eigentlich von allen Bildschirmen fern gehalten wird. Und in der darauf folgenden Nacht hat er sehr schlecht geschlafen… so langsam geht uns auch die Puste aus…

  2. Ich bin jetzt die 5te Woche in Isolation und freue mich sehr darauf, wenn wir unsere Freiheiten zurück bekommen. Zum Glück halten sich die meisten Menschen an die Vorschriften, sodass der Virus in Deutschland weniger krass gewütet hat als anderswo. „Schwarze Schafe“ gibt es natürlich, aber auf keinen Fall sollten wir uns nun gegenseitig beschuldigen oder gar anzeigen. Das wäre nicht nur Kindergartenniveau, das macht auch die Gesellschaft kaputt. Wir müssen schließlich auch nach der Krise noch miteinander auskommen 😉 Letztlich ist zu zweit Joggen zwar leichtsinnig, aber immerhin sitzen die Jogger im Homeoffice, ihre Kinder sind zu Hause und sie zahlen im Supermarkt mit der Geldkarte. Insgesamt reduzieren sich die Kontakte trotzdem, auch wenn sich nicht alle Menschen in allen Situationen vorbildlich verhalten.

  3. Oh Mann, Dein Post könnte von mir sein.

    Auch ich glaubte erst an einen Medien-Hype. Bis Italien so schwer getroffen wurde.
    Seit den Kita-Schließungen versuchen wir uns so gut es geht zu distanzieren und kriegen völlig baff mit, wie Freunde im gemeinschaftlichen Schrebergarten mit bis zu 10 Leuten gleichzeitig aufschlagen und, darauf angesprochen, immer noch der Meinung sind, dass es okay ist.

    Ich fange grade an, Leuten auf facebook zu entfolgen, die entsprechende Verschwörungstheorien teilen. Zuerst hab ich noch argumentiert und versucht, zu erklären, aber für meine eigene mentale Gesundheit muss ich das lassen. Zum Glück hab ich aktuell noch keinen Verschwörungstheoretiker in Person getroffen.

    Und ja, natürlich gibt es einzelne Leute, die sagen, es sei alles übertrieben. Und vielleicht sind manche davon auch Ärzte. Aber alle anderen Wisschenschaftler und Ärzte sagen halt was anderes. Wem glaub ich also? Dem, dessen Version der Wahrheit ich gut finde, oder der überwältigenden Mehrheit?

    Selbst, wenn ich mir sicher wäre, dass es bei mir, meinem Partner und unserem Sohn einen einfachen Verlauf nehmen würde: Ich will einfach nicht dafür verantwortlich sein, dass jemand anderes stirbt, weil er sich bei mir angesteckt hat. Denn, was viele zu vergessen scheinen: Auch ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen möchten gerne leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.