Wie ich mein Kind zum Zähne putzen motiviere mit Playbrush!

werbung

Das leidige Zahn-Putz-Thema mit Kindern kennt so ziemlich jede Familie. Damit ist jetzt Schluss, denn ab jetzt haben wir alle Spaß dabei!


Ist es nicht jedesmal das gleiche leidige Thema? Kennt ihr das auch? Das Kind will sich nicht das Gesicht waschen lassen und beim Zähne putzen eskaliert es. Entweder wird nur auf der Bürste herum gekaut und so getan als ob, oder man rennt mit der Zahnbürste durchs Haus und versteckt sich. Die Krönung ist dann meist, dass es bei Oma -immer- funktioniert, nur bei dir nicht…oder?

Die Tipps von den Zahnärzten sind ja immer recht gut, allerdings habe ich manchmal das Gefühl das Zahnärzte offensichtlich keine eigenen Kinder haben, denn die Umsetzung ist alles andere als einfach.

Zähne putzen geht doch echt einfacher….oder?

Von Reimliedern, bis dahin, das wir das gesamte Plüschinventar des Räubers mit geputzt haben, nur zum Schluss seine eigenen nicht, haben wir bereits alles ausprobiert. Mehr oder minder erfolglos.

Playbrush hingegen hatte ich letztens entdeckt und dachte mir direkt „Spielen beim Zähne putzen? Spaß haben beim Putzen? Bringt das was?“ Ich wollte es unbedingt ausprobieren! Playbrush gibt es mit einer normalen Bürste und einer elektrischen Zahnbürste. Ab drei Jahren kann mit dem Spaß gestartet werden. Man verbindet dabei einfach die Playbrush Smart, das ist der Aufsatz für die normale Handzahnbürste, oder die elektrische Zahnbürste Playbrush Smart Sonic mit den verschiedenen Spiele Apps. Die bekommt ihr in den Stores entweder für IOS oder für Android.

 

Das sollte also das tägliche Drama beenden? Ich war sehr kritisch, denn mit Playbrush sollen die Kids so viel Spaß dabei haben, dass sie 2x täglich mind. 2 Minuten putzen– „als ob!“ dachte ich, die kennen den Räuber nicht!

Mami spielt mit der Playbrush mit! 

Ich war etwas nervös, als wir heute Morgen damit gestartet haben. Der Räuber in grün und Mami mit der pinken Signal Bürste.

Im der gratis Version sind vier Spiele freigeschalten, man kann aber mit Abo’s weitere Spiele dazu laden, das ist gar kein Problem. Zu den Spielen bekommt man noch eine Schnell-Statistik, ein Belohnungssystem und natürlich eine Besten-Rangliste dazu…aktuell liegt der Räuber vorne…. 😉 

Im ersten Spiel muss man versuchen so gut zu putzen, das ein Männchen sich die Sterne greifen kann. Das ist eine tolle Idee, denn ich beobachte den Räuber dabei, wie er akribisch versucht dieses Männchen den Stern holen zu lassen und so natürlich entsprechend lange auf der selben Stelle putzt. Das Männchen hüpft, wenn man seinen Stern geholt hat, also die entsprechende Zahnreihe perfekt geputzt hat, zum nächsten Balken. Und dann muss auch die Zahnbürste ganz schnell wieder gewechselt werden und somit auch wieder die Zahnreihe und die nächste Stelle, die geputzt werden muss…. denn die Zeit läuft! Und auch hier heißt es wieder, so lange und schnell putzen, bis das Männchen den Stern geholt hat. 

Ich habe mich etwas schlau gemacht, weil ich wirklich begeistert darüber war, dass der Räuber konzentriert auf einer Stelle putzen kann. Und stellte mir die Frage, ob dann auch wirklich alles im Mund sauber wird und alle Stellen gleich lange geputzt werden können. Die Frage bekam ich gleich beantwortet, denn die Spiele sind grundsätzlich so konzipiert, dass darauf geachtet wurde. Während der Räuber also seine Spielfigur mit seinen Putzbewegungen steuert, setzt die App Anreize, lange genug und alle vier Quadranten des Mundes gleichermaßen gut zu putzen. 

So macht Zähne putzen wieder Spaß und kostet mich weniger Nerven! 

Ich versuche dennoch beim Zähne putzen mit dabei zu sein und auch mit Spiel und Spaß darauf zu achten, dass er richtig putzt. Deshalb habe ich mir auch eine geholt, denn zusammen spielen macht einfach viel mehr Spaß und so merkt er auch nicht, dass ich ihn dabei ein bisschen kontrolliere 😉 Mit drei Jahren finde ich es dennoch wichtig, dass ich ein kleines Auge darauf habe. 

Bei uns läuft das Zähne putzen inzwischen reibungslos, der Räuber sagt „Zähne spielen“ und dann flitzt er ins Bad und holt sich seine Bürste…..es kann so einfach sein, wenn man weiß, wie 😉 

Übrigens passt jede Handzahnbürste auf den Spieleadapter drauf! 

Habt ihr auch Lust darauf dann legt doch los damit, ich habe euch einen Code abgestaubt! Ihr bekommt 20% mit dem Code „MAMASDAILY“ Vieeeeeel Spaß 😉


Die Kooperation entstand mit Playbrush, herzlichen Dank dafür! 

Gefällts dir? Teile den Beitrag gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.